Corporate Governance

EGGER hat klare Werte, ein definiertes Leitbild sowie eine langfristig angelegte Unternehmensstrategie. Diese bilden die Basis für alle unternehmerischen Entscheidungen bei EGGER und finden sich auch in der Unternehmensstruktur wieder.

Organisation und Führungsstruktur

Seit seiner Gründung vor über 50 Jahren ist EGGER ein Familienunternehmen. Die Eigentümer der EGGER Holzwerkstoffe Gruppe sind im Wesentlichen Privatstiftungen der Familie Egger sowie das EGGER Gruppenmanagement.

Gesellschaftsrechtlich ist die EGGER Holwerkstoffe Gruppe von einer kapitalgesellschaftlichen Gruppenstruktur geprägt. Die EGGER Holzwerkstoffe GmbH fungiert dabei als Muttergesellschaft.

Organisatorisch wird die Gruppe durch die Geschäftsleitung geführt, welche von einem Aufsichtsrat in Fragen des operativen Tagesgeschäftes beraten wird. Des Weiteren sind Divisions- und Werksleitungen eingerichtet.

Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten werden vorrangig durch eine Geschäftsordnung vorgegeben. In Abhängigkeit von der Wesentlichkeit der Geschäftsordnungspunkte werden eigene Zuständigkeiten und das Erfordernis von übergeordneter Zustimmung geregelt.

Aufsichtsrat

Als strategisches Gremium fungiert der Aufsichtsrat. Mitglieder dieses Aufsichtsrats sind Michael Stiehl, Michael Egger, Dr. Robert Briem, Fritz Egger, Univ.-Prof. Dr. Ewald Aschauer und Alfred Wurmbrand. (auf Foto v. l.)

 

Gruppenleitung

Die Geschäftsführung der EGGER Holzwerkstoffe GmbH besteht aus Walter Schiegl (CTO, Produktion, Technik und Einkauf), Ulrich Bühler (CSO, Marketing, Vertrieb und Kommunikation) und Thomas Leissing (Sprecher der Gruppenleitung, CFO, Finanzen, Logistik und Personal).

Die Geschäftsführer bilden gleichzeitig die EGGER Gruppenleitung.
Weitere Informationen zu den Mitgliedern finden Sie hier.

Wir setzen bei der Führung unserer Organisationseinheiten auf Führungsteams. Je ein Verantwortlicher ist für Produktion und Technik, Marketing und Vertrieb, Logistik sowie Finanzen und Verwaltung zuständig. Dies gilt für die Gruppenleitung, die Divisionsleitungen und alle regionalen Werksleitungen. Daneben gibt es Stabsverantwortliche für die Bereiche Technik, Produktion, Einkauf, Marketing, Kommunikation, Vertriebscontrolling, IT, Logistik, Personal, Rechnungswesen, Treasury, Recht & Steuern.

Zur Unterstützung der Wirtschaftlichkeit der betrieblichen Prozesse und zur Sicherung der Zuverlässigkeit der Finanzberichterstattung und Einhaltung maßgeblicher gesetzlicher Vorschriften verfügt EGGER über ein internes Kontrollsystem. Im Rahmen der Konzernprüfung durch den Wirtschaftsprüfer wird dabei jährlich ein Unternehmensbereich zusätzlich schwerpunktmäßig analysiert.

Im Sinne einer kontinuierlichen Verbesserung der Ablauforganisation und zur Prozessoptimierung werden bei EGGER darüber hinaus regelmäßig interne Audits durchgeführt. Hierbei prüfen und kontrollieren Mitglieder operativ mitarbeitender Strukturen ihre Kollegen in anderen operativen Einheiten.

Wirtschaftsprüfer

Der Konzernabschluss der EGGER Holzwerkstoffe GmbH für das GJ 2020/21 wurde durch die KPMG Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, Innsbruck, geprüft und mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen. Den Jahresfinanzbericht mit Bestätigungsvermerk finden Sie hier:
Bestätigungsvermerk einsehen